Allnet-Flatrate-Tarife.de

Internet im Ausland & Telefonieren im Ausland über günstige Auslandstarife

Zahlreiche Netzbetreiber bieten verschiedenste Auslandstarife an, mit denen Sie EU weit günstig telefonieren und im Internet surfen können. Dabei werden sowohl optional hinzubuchbare Auslands-Flats und Prepaid-Karten als auch spezielle Auslandstarife angeboten. Für welche Variante man sich entscheidet hängt davon ab, ob man sich nur für die Dauer einer Urlaubsreise oder öfters im Ausland aufhält, denn die Kostenstruktur ist in jedem Fall eine andere. Welche Unterschiede und Möglichkeiten es bei der mobilen Telefonie und Datennutzung im EU-Ausland und außerhalb der EU gibt und was es im Hinblick auf die Nutzung von Allnet Flat Tarifen im Ausland zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Vergleich von Allnet Flat in Europa

Die Netzbetreiber Telekom, Vodafone und o2 bieten seinen Kunden auch die Möglichkeit seinen Tarif mit Auslandsoptionen zu erweitern. Zum Vergleich zu anderen Discountern fallen die Preise aber eher höher aus. Wer sein Smartphone nicht oft im Ausland nutzt sondern nur ab und zu seine Liebsten zuhause anrufen möchte, kann sich einen reduzierten Minutenpreis bei seinem Anbieter erkaufen. Bevor man einen Auslandstarif bei seinem Mobilfunkhersteller bucht, sollte man sich bei anderen Prepaid Herstellern oder bei sogenannte Ethno-Discountern nach Preisen informieren. In den meisten Fällen bezahlt man hier weniger.
Telekom Auslandstarif Vodafone Auslandstarif o2 Auslandstarif E-Plus Auslandstarif
Tarif DayPass M ReisePaket Plus Travel Day Pack Base Top Reisevorteil Plus
MB 50 50 50 10
Geltungszeitraum 24 Stunden 24 Stunden 24 Stunden
Preis 2,95 € 2,99 € 1,99 € 0,49 € / MB
>> zum Tarif
>> zum Tarif
>> zum Tarif
>> zum Tarif

Mobil telefonieren und surfen im EU-Ausland

EU Flat Mit den EU-Auslandstarifen der Anbieter kann man – wie der Name schon sagt – in und aus den Ländern der Europäischen Union günstig telefonieren, das Internet nutzen oder SMS verschicken. Im Zuge der – von der EU-Kommission vorangetriebenen – kontinuierlichen Reduzierung der Roaming Gebühren ist regelmäßig ein Rückgang der anfallenden Kosten zu verzeichnen. In Zukunft sollen Roaming Gebühren für mobiles Telefonieren und Internet sowie SMS-Versand sogar komplett wegfallen. Bis dahin liegt die Preisobergrenze im Rahmen des sogenannten Euro-Tarifs für abgehende Anrufe bei 19 Cent pro Minute plus Mehrwertsteuer, 6 Cent pro SMS und 20 Cent pro MB zuzüglich Mehrwertsteuer. Dank dieser Regelung sind zumindest in der EU horrende Preise für Handytelefonate im Ausland ausgeschlossen, denn die Provider sind dazu verpflichtet die Höchstgrenzen bei der Abrechnung einzuhalten.

Zudem sind Anbieter angehalten die Nutzer bei Erreichen eines Betrages von 59,50 Euro im Rahmen der mobilen Datennutzung darüber zu informieren und nach Möglichkeit die Verbindung zu kappen oder zumindest zu drosseln. So schützt die Roaming-Verordnung der EU auch bei der mobilen Datennutzung vor zu hohen Kosten.

Wer nicht den Euro-Tarif nutzen möchte, kann auch spezielle Auslandstarife für Mobilfunk und Internet im Ausland nutzen, mit denen sich die Kosten unter Umständen noch weiter reduzieren lassen. Dabei gibt es sowohl Optionen für Vertragskunden als auch für Nutzer von Prepaid-Karten.

Telefonieren & mobiles Internet außerhalb der EU

Wenn Sie in Nicht-EU-Ländern einreisen und dort Ihr Handy nutzen möchten ist besondere Vorsicht geboten. So kann man gerade in Ländern außerhalb der EU in eine regelrechte Kostenfalle tappen, denn dort sind die Preise für die Gesprächsminuten und Megabyte nicht durch die Roaming-Verordnung der EU gedeckelt. Daher ist es angebracht sich im Vorfeld über die landesspezifischen Roaming Gebühren bei seinem Anbieter zu informieren.

Mobiles Surfen in Ländern außerhalb der EU kann unter Umständen richtig teuer werden. Um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen, macht es Sinn eine ausländische Prepaid-Karte für das mobile Surfvergnügen zu verwenden, denn so zahlt man pro MB nur wenige Cent, wohingegen bei Nutzung der deutschen Handykarte für das gleiche Surfvolumen schnell mehrere Euros anfallen. In jedem Fall macht es Sinn auch hier nach günstigen Roaming-Optionen der Anbieter für Handy und mobiles surfen Ausschau zu halten.

Auslandsgespräche bei den Handy-Discountern

Die angegebenen angegebenen Preise gelten für Gespräche und SMS, die aus Deutschland ins Ausland gehen. Der erste Wert bezieht sich jeweils aufs Festnetz, der zweite steht für Mobilfunknetze.

Preis pro Minute
(Europa)
Preis pro Minute
(Nordamerika)
Preis pro Minute
(Welt)
Preis pro SMS
Aldi Talk 12/29 Cent 12/29 Cent 99/99 Cent 13 Cent
Bildmobil 9/29 Cent 9/29 Cent 199/199 Cent 29 Cent
blau.de 9/29 Cent 9/29 Cent
(Festnetz
+15 Cent
pro Gespräch)
99/99 Cent 13 Cent
blauworld 1-5/9-29 Cent
(+ 15 Cent
pro Gespräch)
5/5 Cent
(+15 Cent
pro Gespräch)
1-149/3-149 Cent 15 Cent
Congstar 9/149 Cent 149/149 Cent 149/149 Cent 29 Cent
DiscoTEL Plus 199/199 Cent 199/199 Cent 199/199 Cent 29 Cent
Fonic Classic 9/22 Cent 129/129 Cent 129/199 Cent 7/ 39 Cent
klarmobil Handy-Spar-Tarif 99/99 Cent 99/99 Cent 199/199 Cent 29 Cent
maXXim 199/199 Cent 199/199 Cent 199/199 Cent 29 Cent
simyo 9-Cent-Tarif 12/29 Cent 12/29 Cent 99/99 Cent 13 Cent
Tchibo 9-Cent-Tarif 9/29 Cent 9/29 Cent 99/99 Cent 29 Cent

Allnet Flat Tarife auch im Ausland nutzen?

Wenn Sie über einen Allnet Flat Tarif verfügen, mit dem Sie zu einem festen monatlichen Betrag von Ihrem Handy aus telefonieren und im Internet surfen, können Sie den Tarif nur innerhalb des Landes nutzen, in dem er gebucht wurde. Eine Allnet Flat umfasst also in der Regel nicht die Möglichkeit diese auch im Ausland für Mobilfunk und Internet zu nutzen. Dennoch kann man kostenpflichtige Optionen zum jeweiligen Allnet Flat Tarif hinzubuchen, so genannte EU Flats, und somit die Gebühren für Handy und Internet im Ausland reduzieren. Die Provider bieten hier diverse Optionen an, wie z.B. Pakete für Inklusiv-Minuten oder zeitlich und im Volumen begrenzte Tarife für die mobile Datennutzung im Ausland.

Prepaid-Karte im Ausland kaufen?

Mit dem Handy im ausländischen Netz
Wer einen längeren Aufenthalt im Ausland plant sollte sich über die Anbieter im Reiseland informieren. Mit einer Sim-Karte aus dem Ausland entfallen teure Roaming-Gebühren die man sonst in einem fremden Mobilfunknetz bezahlen muss. In der Regel telefoniert man so viel günstiger. Ankommende Anrufe sind je nach Land sogar kostenlos, nur der Anrufer aus Deutschland muss bei einem Anruf mehr zahlen als gewöhnlich. Gleich nach der Ankunft im Zielland sollte man sich daher um eine Prepaid-Karte kümmern. Informieren sollte man sich aber schon zuhause über die Prepaid-Karte, denn die Geschäftsbedingungen und Erklärungen zu den Tarifen sind überwiegend nur in der Landessprache verfasst. Bei einem Kauf wird in manchen Ländern auch nach einer Personalausweis- oder Steuernummer gefragt.

Prepaid-Karte bereits in Deutschland bestellen

Einfach die Prepaid-Karte online bestellen und unkompliziert für den Einsatz im Ausland vorbereiten

Prepaid-Karten fürs Ausland einfach online bestellen
Unkomplizierter ist es sicherlich die Prepaid-Karte fürs Ausland noch vor der Abreise im Internet zu bestellen. Die Karte kann vorab Aktiviert werden und steht sofort nach der Ankunft im Ausland zur Verfügung. Vor Reiseantritt kann man allen Freunden und Bekannten seine neue Rufnummer mitteilen und erspart sich so weitere SMS aus dem Ausland.

Keine Roaming-Gebühren ab 2017